Hydrostatischer Antrieb

Hydrostatischer Antrieb von HPC – die überzeugende Lösung

Die von HPC entwickelte Hydraulik steigert die Leistungsfähigkeit von Lösch- und Hilfeleistungsfahrzeugen deutlich und entlastet die Feuerwehrleute im Einsatz. Zielsetzung war die optimale Koordination der Antriebssysteme für das Löschwasser, die Stromerzeugung und die Winde.

Mit der HPC-Hydraulik entfällt die starre Antriebswelle und wandelt mechanische Energie in einen Ölfluß um. Eine Pumpenkombination versorgt jedes Aggregat mit der benötigten Leistung. Einbaugeneratoren liefern die geforderten 50 Hertz nur bei konstanten 3000 Umdrehungen. Der Leistungsbedarf der Löschpumpe schwankt dagegen, abhängig vom benötigten Wasserdruck und von der Wurfweite. Werden die Aggregate dabei direkt oder indirekt vom Fahrzeugmotor angetrieben kann es zu gefährlichen Schwankungen kommen.

Mit den hydraulischen Antriebssystem von HPC arbeiten Feuerwehrleute absolut sicher. Die speicherprogrammierbare Steuerung (SPS) vergleicht unter anderem ständig die Drehzahlen am Motor und am Generator. Je nach Anforderung gibt die Steuerung die Befehle „mehr Öl“ oder „weniger Öl“ und hält so die Drehzahl am Generator konstant.

Das System sichert zusätzlich eine von der Stromversorgung unabhängige Zu- oder Abschaltung der Seilwinde.

Hydrostatischer-Generatorantrieb